Zurück zur Übersicht der Texte

Der Wind

Der Wind streicht über zartes Grün
über Wald und Wiesen
erfreut sich an dem stillen Leben,
das dem allen innewohnt

Der Wind streicht über Hügelkuppen
über Fels und Stein und Erd
erfreut sich an der Ewigkeit,
die dem allen innewohnt

Der Wind streicht über klare Wasser
über Quell und Bach und Fluss
erfreut sich an dem regen Wandel,
der dem allen innewohnt

Der Wind streicht über Häuserschluchten,
über Straßen, kalte Mauern
fragt sich nach dem Sinn des ganzen,
das der Mensch hier reingepfropft 
text.jpg: 1280x960, 239k (December 29, 2008, at 10:12 PM)
Texte

Zur Übersicht
Texte

Info
Impressum Login