Zurück zur Übersicht der Texte

Des Wesens Klang

Der Schatten leuchtend Klang im Dunkel lässt Nächte stillen Rauschens weichen
Der Licht der Sonnen helles Flöten - so weit entfernte Lebensbringer
schaffen Melodie und Farben aus der Landschaft grünen Wellen

Ewig kaltes blaues Eisen schlummert tief in alten Gängen,
nur gestört im langen Schlafe durch der Vögel sanftes Lied,
das erschaffen durch ihr Schlagen in den Winden vor der Mauer

Der lang gezog'nen Wolken Töne verhallen langsam in der Freiheit,
dessen, dass nur überträgt - und doch selber Stürme zeugt
wenn des Wassers große Kräfte in ihm Gestalt geworden werden

Durch alles fließt des Lebens Noten ein ins große, hohe Spiel
dessen, den ein niemand kennt - und doch immer ist in mir
durch der Schatten Klang im Dunkel
text.jpg: 1280x960, 239k (December 29, 2008, at 10:12 PM)
Texte

Zur Übersicht
Texte

Info
Impressum Login